Wir denken an Laurie Randolph



03.01.2022

Karl-Heinz:



There is an eternal Korfu — Laurie would know what I’m talking about — where we spent a crucial episode of our life together. The very essence of our common adventures was a poem by Wallace Stevens, sort of anonymously dedicated to her even before she was born:

They said, „You have a blue guitar, you do not play things as they are“
Laurie replied, „Things as they are, are changed upon the blue guitar“

Marlen und Daniel Gabriel



Wir lernten Laurie bei ihren Freunden Margit und Frank kennen.

Unsere Gedanken weilen bei Laurie, die wir einige Male bei ihren musikalischen Aufführungen bewunderten, auch besonders weil sie jungen Menschen die Musik vermitteln konnte. Sie war für uns eine sehr kreative, begeisterte Musikerin, und wir erlebten sie auch als lebensfrohe und mutige Frau.

Frank Grellert:



Sizilien 2008: Catania Aeroporto: Das Flugzeug mit 8-stündiger Verspätung. Verlässliche Hektik in der Abflughalle, 8 Stunden kein Entrinnen. Lautsprecher-Durchsagen kreischend unverständlich, ohne Platz zum Verweilen, Laurie in stoischer Haltung auf ihr Griffbrett konzentriert, die Abflughalle im Nichts verschwunden, das Griffbett Kosmos! Sizilien. Keine Zeit? Gibt es nicht, jeder Moment gehört der Musik! Cimitero Comunale di Siracusa: Der Tod ist etwas Schmerzhaftes — für Überlebende. Viel Zeit! Keine Diskussion, der Punkt beendet den Satz. Hier ist Schluss! Punkt! Cimitero Comunale di Siracusa: Die Toten leben weiter auf dem Cimitero, da liegt Kraft, keine Zeit für Fragmente. Teddybären auf dem Kinderfriedhof, kindliche Trauer, kindlicher Tod jahrhundertalte majestätische Zypressen-Alleen, das umfasst eine Ewigkeit. Dem ist nichts hinzuzufügen, nur der Hinweis auf das Vage nach und die Erinnerung an die Zeit vor dem Schlusspunkt!

Ayse Domeniconi



Sanft und stark, freigeistig und emphatisch zugleich, belebend und zusammenführend wo sie auftauchte, wird Laurie in unseren Herzen Leben.
Mögen sie die himmlischen Klänge begleiten.

Madeleine Serowy, Musikerin, Yogalehrerin und Musiktherapeutin



Für mich warst Du eine ganz wichtige Station in meinem Leben, mit Dir habe ich mich von meinem Vater abgenabelt was die Gitarre anbetraf. Du warst als Lehrerin für mich so locker und doch genau. Ich habe ganz Entscheidendes bei Dir gelernt. Danke dafür. Und Du warst mit Deiner Offenheit, Spontanität und Deinem Einfallsreichtum etwas Besonderes für mich. Das hat mir sehr geholfen, damals an der HDK. Es ist sehr schade, dass wir uns nicht mehr begegnen können mit der Gitarre oder ohne. Ich werde Dich immer als einen besonderen Menschen in Erinnerung behalten.

Kebire#




Canım Laury,
Dostluğunu,biraraya getirişlerini,müziği hayatımızın parçası haline getirme çabalarını ,gülüşünü unutmayacağım!canım Laurymiz güle güle🌷git!
Kebiş

Barbara Basile



Farewell glorious daughter of the arts,
music will guide you on the new path
follow your melody up to the stars:
they all are waiting for your guitar.


Unbroken spirit playing the harp
until the body is falling apart,
striking the viole,
touching the chord
of our heart: for this you were borne.


Compass rose, true to your muse,
sailing across the west and the east,
bringing together the antique and the young,
your music theater is brilliant and fun!

Walter Waidosch



Viele Wege sind wir gemeinsam gegangen, Laurie.
Du lebst weiter, deine Musik, unsere Kurse, Konzerte, Aufnahmen, deine verrückt-verspielt-verwegenen Projekte, deine überbordenden Ideen, deine tierische Lust zu gestalten. Dein Lachen, deine Klänge, dein Blick. Deine Gitarre, deine Gamben, deine Harfen - es ist alles noch da. Bei uns. Und bleibt.
Danke.

Holger Naujokat



Laurie, you had your eyes and ears, and your heart wide open for the magic of the world. You were curious to explore this magic. And then, you expressed it through your music. And through your thoughts you sometimes shared with me. Your laugh was infectious. Impossible to resist. Somehow, you turned the things you touched into small miracles. Having been part of this for a short while is such a gift. I miss you.

Peter Hübner



"Rose is a rose is a rose is a rose"
Gertrude Stein

Als Laurie mal mich besuchte durchstrich sie mit dem Zeigefinger die Staubschicht auf dem Buch "Dostojewskij, Briefe" und kommentierte lakonisch: "Ah! Dustojewskij". Feinsinnigerer Humor ist kaum denkbar.

Noch im profansten Gespräch mit ihr vibrierte Transzendenz und Sakrales im besten Sinne des Wortes unorthodox und alles bekam eine Tiefendimension. In ihrer Gegenwart öffnete sich ein heiliger Kosmos aus Respekt, Ernst, blumiger Phantasie und kindlichem Flattern.

Die Strenge ihrer musikalischen Arbeit war das Felsfundament für die Vogelflüge in ungeahnte Tiefen, Höhen und Weiten ihrer Kompositionen.
Für mich verkörperte sie das geflügelte Wort: Good vibrations.

Laurie is Laurie is Laurie is Laurie.

I miss her

Peter Ausländer, Vlotho



So gerne ich mich an Begegnungen mit Laurie erinnere, so schwer fällt es mir, mich damit abzufinden, dass sie nicht mehr lebt.
Das muss Ende der 1980er Jahre gewesen sein, als wir uns zum ersten Mal in Berlin trafen. Ich war von der „Gitarristischen Vereinigung“ eingeladen worden, einen Workshop zum Thema „Ensemblepraxis und Improvisation“ zu halten. Laurie gehörte zu den Teilnehmenden; und sie ist die einzige, an die ich mich lebhaft erinnere: neugierig, hellwach, zugewandt – und so ideenreich.
Viele Jahre später sprang sie vertretungsweise bei unserer jedes Jahr im Sommer stattfindenden Ferienmusikwerkstatt als Referentin ein, um die Gitarrengruppen zu leiten. Ihre Arbeit war hinreißend und ihre Lernlinge waren begeistert. Dass sie danach immer mal wieder auf dieser Veranstaltung als Teilnehmerin erschien, zeigt, dass es ihr überhaupt nicht darum ging, eine bestimmte Rolle einzunehmen. Sie wollte lernen. Und es war für sie bei aller Professionalität kein Problem, mit Laien und Anfängern, auch mit Kindern auf Augenhöhe musikalisch zusammenzuwirken.
Beim zur Ferienmusikwerkstatt gehörenden Barockopern-Projekt verschwand sie zwischendurch in die Bühnenwerkstatt, und was da dann an kunstvollen Requisiten – ganz beiläufig – entstand, kam bei der Aufführung zu einer derart umwerfenden Wirkung, dass man in den Folgejahren immer wieder überlegte, wie diese so einmaligen und genialen Gestalten erneut verwendet werden könnten, auch wenn man dafür die Inhalte etwas verbiegen oder „anreichern“ musste.
Laurie war ein Multitalent, hoch begabt, aber kein bisschen abgehoben. Und alle Begegnungen mit ihr – im Gespräch, im musikalischen Zusammenspiel und bei der Werkstattarbeit – waren herzerfrischend.

Tony Mills



The memories that I have of Laurie were a series of magical moments, beginning with the first time that I met her in the One World Festival in England where she was able to teach me to play the guitarin a group and perform in the festival concert. Visiting Laurie in Berlin, for me , was magical. She represented the neighbourhood's enchanted energy, as she bought it alive with her concerts and shows,like Harry Potter meets Macbeth. Such joy.

It was Laurie's encouragement that allowed me to rescue a bicycle from the Zoo's boating lake with which I could cycle around your wonderful city. Laurie would show me the richness of Berlin,such as operas and exhibitions and medieval festivals. Laurie would always go out of her way to help others and I miss her dearly.

I bless her journey and all those lovely people in the neighbourhood that have passed in recent times.

Elizabeth Randolph



Laurie was my older sister by 3-1/2 years. She was a wonderful, caring person whom I loved very much. Our mother often referred to Laurie as the family's "dreamer". She was very creative and always working on some project or another. I remember her carving wonderful paper lamp shades, many of which are still in her apartment. She loved collecting miniature dollhouse furniture and accessories. Our grandfather had built her a doll house which was even electrically wired and she spent many happy hours with it when we were kids. When my daughter Celeste was born, Laurie gave the house to her. When she played her guitar, or the later instruments she took up, there was always an expression of bliss on her face. She loved music. She spent many happy years living in Berlin and traveling the world. We did not see her often but when we did it was like we had not been apart. Elizabeth

Kasia Katarzyna Ostanek



She was a very nice person, full of passion and friendly to others. I met Laurie only once in Poland last year. May She rest in peace.

Anna Gaviorno, Milano



Cari Amici e Compagni di Vita di Laurie Randolph ,
con grande rammarico ho ricevuto la triste notizia del decesso della nostra carissima amica Laurie Randolph che ho conosciuto a Milano (Italy) una decina di anni fa circa in occasione della morte di sua sorella Maya Randolph di cui vi allego alcune bellissime fotografie.

Maya, come Laurie, è stata una donna di grande cultura e piena di talento, oltre che una microbiologa ricercatrice e terapeuta. Io ho avuto l’onore di esserle grande amica e di starle vicino nel corso di molti anni quando era nel pieno fulgore della sua carriera artistica e dopo, durante la sua lunga, grave malattia. Maya mi parlava spesso di Laurie, la sorella e amica con la quale condivideva tanta passione per la musica, l’arte, la natura e tutto ciò che ispira pace, gioia, compassione e amore.

Quando Laurie venne a Milano, ospite a casa mia, ed ebbi modo di conoscerla, fui molto colpita dalla sua gentilezza amorevole, dal suo sguardo dolcissimo e dalla sua voce incantevole molto simile a quella di Maya.
Sia Maya che Laurie hanno lasciato un segno indelebile in tutti noi che rimarrà per sempre nel tempo e nello spazio.

Mando a loro e a tutti voi che le avete conosciute e amate, tutta la tenerezza, la generosità e l’affetto che hanno saputo trasmettermi e che, sono certa, anche voi avete provato per Laurie e Maya

Vi abbraccio dal profondo del cuore,
P.S. – Se vi è possibile inviate questo messaggio a tutti i parenti, nipoti e amici di Laurie e di Maya . Grazie.

Ilka A. Lörke



Sometimes, when I was working in the studio, I heard guitar sounds in the "Ziegenhof". There sat Laurie and immediately enchanted the athmospere with her playing . It became quiet and and you forgot that you were in a big city.
Sit down, listen and time stood still ...
Laurie, we miss you!

Gerhard Kaulard



Ich werde Dein Lächeln in Erinnerung behalten,das Dich immer begleitete und allem eine Leichtigkeit und Freude einhauchte.
Durch Deine tiefe Achtung und Liebe hast uns einen Raum eröffnet, in dem wir uns spüren durften als das was wir sein können - kreativ und einzigartig.
Danke Laurie!

Moni Hoffmeister



Ich hatte das Glück von ihr eine Zeit in klassischer Gitarre unterrichtet zu werden. Sie war eine tolle Musikerin und ein warmherziger Mensch. Ihre Wärme wird fehlen in dieser Welt .💌

Sophie Lambrechtsen-ter Horst



Laurie fehlt uns alle sehr.

Rebecca Asmus



„Laurie war für meine Mutter Jenny ein sehr wichtiger Mensch und so auch für mich. Ich sehe die beiden jetzt fröhlich im Himmel zusammen musizieren, ich kann es mir gar nicht anders vorstellen.“

Cilia Hogerzeil and Michiel van Mourik Broekman, The Netherlands



With Laurie we made a voyage in Cappadocië in 2009, guided by Karl-Heinz Scheffler. She came with us- a small group of dear friends for many years- and she was so easy in making herself at ease with us. We loved to meet her there. She turned out to be an original woman, with much humor and funny ideas and so we will remember her.
Cilia Hogerzeil and Michiel van Mourik Broekman. The Netherlands

Oliver Fartach-Naini, University of Adelaide, Australia



Since my first guitar lesson with Laurie some 33 years ago I have remained in awe of Laurie’s infinite creativity, courage and what I often describe as her artistic x-ray vision—the incredible depth and sensitivity with which Laurie was able to read a score and see things no one else seemed to have noticed. Laurie was the most eclectic, passionate and generous mentor and friend I could have wished for and Lawrie will continue to inspire me with every note I play and every lesson I teach.

Margit Grellert



Music
in the air.
Unter deinen Füßen,
in deinem Haar.
Wellen
verströmen sich
in die Bäume,
in den See.
Jetzt auch
in die Erde hinein.
Bis wir uns
dort
treffen.
Oder unter den Sternen?
Lebwohl, liebe Freundin!
Margit

Patricia Holtzmann



Dear colleague Laurie, thank you for all the love and inspiration you have given us through your music. You have touched the hearts of so many,, and we are etenally grateful. Such a beautiful soul you are, may your light continue to shine forth onto this planet as your music plays in the heavens.

Nachruf/Obituary für Laurie

Fotografie und Webdesign: © Frank Grellert (2019)

Zuletzt aktualisiert: 03.01.2022